Die Vermessung gilt als technische Fachdisziplin

Die Vermessung gilt als technische Fachdisziplin

Die Vermessung gilt als technische Fachdisziplin

12 Marz 2020
 Kategorien:
Landschaft, Blog


Wenn Dinge vermessen werden sollen, sind häufig Ingenieure und Techniker am Werk. Anders als häufig in der Gesellschaft vermutet, handelt es sich um eine enorme Präzisionsarbeit. Ohne fachspezifische Kenntnisse ist die Arbeit nicht durchführbar. Anstellung finden die Fachleute dieses Bereiches vor allem in Ingenieurbüros.

Gute Berufsaussichten dank hoher Bautätigkeit

Die Vermessung, bspw. von Vermessung Sommer ZT GmbH, als technische Fachdisziplin kann dem Bereich des Bauwesens zugeordnet werden. Vermessungstechniker und Vermessungsingenieure arbeiten in vielen Fällen mit Fachleuten anderer Fachdisziplinen zusammen. Vor allem mit den Bereichen Kartographie, Bauingenieurwesen, Architektur und Gartenbau gibt es häufige Schnittstellen. Wird ein neues Gebäude errichtet oder ein Sportplatz angelegt, muss das Gelände zunächst exakt vermessen werden. Genau hier finden die Fachleute ihren Einsatz. Nach wie vor ist die Nachfrage geringer als das Angebot. Viele Firmen suchen lange nach geeigneten Arbeitskräften, um alle Aufträge bearbeiten zu können.

Das Berufsbild hat sich in weiten Teilen gewandelt

Auch im Bereich der Vermessung hat die Digitalisierung Einzug gehalten. Früher wurden viele Dinge noch handschriftlich verfasst und ganze Pläne mit Bleistift und Folie hergestellt. Dies ist fast überall vorbei! Die Aufnahme, Speicherung und Weiterverarbeitung der erfassten Daten wird zunehmend durch die Zuhilfenahme des Computers erledigt. Moderne Programme benötigen jedoch auch kluge Köpfe, welche diese bedienen können. Aus diesem Grund erhält man bereits während des Studiums oder während der Ausbildung umfassende Kenntnisse aus dem Bereich der Informatik vermittelt. Auch die Erfassung der Messdaten erfolgt häufig digital. Wo früher noch Maßband und Latten zum Abstecken dominierten, haben längst moderne, digitale Geräte mit GPS-Funktion die Aufgabe der Datenerhebung übernommen.

Der Einstieg in den Beruf benötigt wichtige Fähigkeiten

Wer im Bereich des Vermessungswesens eine erfolgreiche Berufslaufbahn einschlagen möchte, muss sich zunächst zwischen einer Ausbildung und einem Studium entscheiden. Die Ausbildung ist hierbei eher praktisch orientiert und eignet sich für Menschen, welche gerne in der freien Natur arbeiten. Das Studium vertieft theoretische Inhalte und verknüpft diese mit der Praxis. Nach einem erfolgreichen Studium findet man seinen Arbeitsplatz eher im Büro und beschäftigt sich zum Beispiel mit der Erstellung von Plänen oder mit der Auswertung von Daten. Doch völlig egal für welchen der beiden Wege man sich entscheidet, gewisse Grundkenntnisse und Fähigkeiten sollten in jedem Fall vorhanden sein. Zunächst wird man im besonderen Maße mit den Fächern Mathematik und Physik konfrontiert. Wer nicht gerne rechnet und keine Formeln mag, sollte sich gründlich überlegen, ob dieser Beruf wirklich geeignet ist. Während des Studiums und insbesondere auch während der Ausbildung wird man Umgang mit technischen Geräten an der frischen Luft haben. Man sollte demnach gerne draußen arbeiten und zudem in keinem Fall empfindlich gegenüber Wind, Regen und kühlen Temperaturen sein.

über mich
Landschaften gestalten, aber richtig!

Ihr interessiert euch für Landschaften oder möchtet lernen, wie man Landschaften noch schöner macht? Dann ist unser Blog garantiert etwas für euch, denn hier geht es rund um Landschaften, wie Parks und Gärten. Die Veränderungen, die möglich sind, werden euch besonders begeistern. Ihr könnt damit völlig neue Landschaften gestalten und euch rundum gut informieren, was für euch infrage kommt. Unser Blog ist für jeden gedacht, dem die Landschaftsgärtnerei am Herzen liegt. Jeder sollte etwas Tolles erstellen können. Es gibt eigentlich nichts besseres, als gute Ideen und Anregungen zu erhalten. Genau das ist jetzt hier möglich. Schaut euch also einfach um und lasst unseren Blog auf euch wirken. Wir freuen uns, wenn Ihr immer wieder vorbei schaut und euch die Neuerungen anseht.<br/><br/>

Suche